Stadt Neustadt an der Aisch
Navigation überspringen


Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Stadtinfo & Kultur, NeuStadtHalle a. Schloss » Die Geißbocksage » Ziel- und Fernwanderwege  

Ziel- und Fernwanderwege


roter tropfen
1. Riedfeld - Aischwiesen - Virnsbergerhaag

Markierung:
roter Tropfen (Teil des Fernwanderwegs von Schnelldorf -
Schillingsfürst - Ansbach über Neustadt an der Aisch
zum Hohenlandsberg)

Länge:
ca. 10 km

Überblick:
Von Riedfeld durch die Aischwiesen und den Bahndurchlass zum Schauerheimer Waldweiher (Dornteich); auf leicht ansteigendem Waldweg zum Virnsbergerhaag: weiter Rundblick ins Aisch- und Nesselbachtal.



2. Riedfeld - Aischwiesen - Virnsbergerhaag - Eulenberg - Hohenlandsberg
Empfohlene Erweiterung der vorstehenden Strecke zu einer Ganztageswanderung (ebenfalls Markierung Roter Tropfen).

Länge:
ca. 20 km

Überblick:
Vom Virnsbergerhaag auf dem Höhenweg weiter nach Westen; an Weinbergen entlang nach Unternesselbach. Auf halber Höhe des Eulenbergs weiter nach Obernesselbach mit sehenswerten alten Sandsteinbrüchen. Rückweg über Hasenlohe und Schauerheim möglich.

Hinweis:
Der Fernwanderweg führt durch das abwechslungsreiche Steigerwaldvorland, durch Wälder, Felder und Weinberge über Dutzenthal, Deutenheim und Markt Nordheim zum Hohenlandsberg, einem Ruinenplatz mit mächtigen Wallanlagen und Resten einer ehemaligen Burganlage. Gesamtlänge: 26 km (einfach)



3. Neustadt an der Aisch - Markt Erlbach - Dietenhofen

Markierung:
roter Tropfen (vgl. 1.)

Länge:
40 km

Überblick:
Durch den Stadtpark zur Lohmühle und übers Hasengründlein nach Herrnneuses. Weiter über Mosbach (Gasthaus) nach Markt Erlbach (gute Einkehrmöglichkeiten). Von dort Abstieg ins Zenntal (Neuhof/Zenn) und weiter über Ebersdorf nach Dietenhofen. Ein abwechslungsreicher Querschnitt der mittelfränkischen Schichtstufenlandschaft mit weiten Höhenzügen und tief eingeschnittenen Tälern von Aurach, Zenn und Bibert; rascher Wechsel zwischen Wald, Feld und Wiesenflächen.










4. Riedfeld - Schloss Schwarzenberg - Friedrichsberg

Markierung:
roter Flieger (Teil des Fernwanderwegs Feuchtwangen - Rothenburg - Burgbernheim - Neustadt an der Aisch - Schloss Schwarzenberg - Friedrichsberg)

Länge:
ca. 32 km

Überblick:
Von Riedfeld über den Stübacher Berg nach Hambühl und Baudenbach ; weiter über Klosterdorf und Schloss Schwarzenberg nach Scheinfeld. Durch den Schwarzenberger Forst bergan zur Einsiedelei; den Kunigundenweg kreuzend zum Knotenpunkt Rotes Kreuz. Über den Herpersberg durch die Casteller Waldungen zum Friedrichsberg mit Jagdschloss der Fürsten zu Castell (Einkehrmöglichkeit). Eine abwechslungsreiche Wanderung durch den Naturpark Steigerwald mit vielen schönen Blicken über weite Höhen und Täler.



5. Neustadt an der Aisch - Weiherhof - Dietersheim - Hoheneck

Markierung:
roter Flieger (Teil des Fernwanderweges Feuchtwangen - Rothenburg - Neustadt an der Aisch - Friedrichsberg; vgl. 3)

Länge:
ca. 15 km

Überblick:
Von Rößleinsdorf über den Hutsberg zur Schweinebachfurt und am Waldrand nach Weiherhof; an Dietersheim und den Weinbergen von Dottenheim vorbei zur Burganlage Hoheneck inmitten von Weinbergen. Schön der Ausblick über die Windsheimer Bucht auf die Frankenhöhe und den Vorsteigerwald. Von Ipsheim (Einkehrmöglichkeit) mit der Bahn zurück.








6. Bier - Wanderweg der "Aischgründer Bierstraße"

Ausgangspunkt:
Nähe Festplatz in Bad Windsheim
Markierung:
Zunächst "Aischtal - Radweg" bis Kläranlage, dann "Blaustrich" über Lenkersheim und Weimersheim bis Burg Hoheneck, danach "Gelbstrich" bis Neustadt an der Aisch, ab Festplatz an den Herrenbergen, Markierung "Aischgründer Bierstraße"

Länge:
ca. 50 km

Überblick und Streckenverlauf:
Von Bad Windsheim ("Döblerbräu") durch die liebliche Landschaft des oberen Aischgrundes zu den Weinbergshängen von Weimersheim und Ipsheim; über Wälder und Felder der südlichen Aischtalhänge ins Schweinebachtal und zur Kreisstadt Neustadt an der Aisch. Weiter den "Aischtalradweg" bis Gutenstetten, wo mit der "Brauerei Windsheimer" die Reihe der individuell geführten Familienbetriebe mit ihren charakteristischen Biersorten beginnt. Nordöstlich durchs Steinachtal nach Münchsteinach zur "Brauerei Loscher", dann nordöstlich über Neuebersbach nach Reinhardshofen. Jenseits der Aischwiesen in Pahres die "Privatbrauerei Hofmann", wo seit dreieinhalb Jahrhunderten die Kunst des Bierbrauens von den Vätern an die Söhne übermittelt wird. Über Gerhardshofen und Dachsbach weiter nach Uehlfeld mit seinen zwei typischen fränkischen Kleinbrauereien: "Brauerei Prechtel" und "Brauerei Zwanzger", die älteste Familienbrauerei des Landkreises. Die vielen guten Dorfwirtschaften und schönen Brauereigasthäuser geben dem Wanderer unterwegs die Möglichkeit, bei einem Glas Bier und einer fränkischen Brotzeit Land und Leute kennenzulernen.




Weinbergstulpen
Weinbergstulpen
Stadt Neustadt an der Aisch
Marktplatz 5| 91413 Neustadt an der Aisch | Tel.: 09161 666-0| E-Mail: Kontakt
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung