Stadt Neustadt an der Aisch
Navigation überspringen


Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Gesellschaft, Bildung & Soziales » Feuerwehr Neustadt an der Aisch » Botschafter kulinarischer Vielfalt  

"Botschafter kulinarischer Vielfalt"


Bildnachweis: Fotos Baumgart/StMELF
Bildnachweis: Fotos Baumgart/StMELF

"Ihre Orte, Gemeinden und Städte zeichnen sich durch eine gelungene Kombination aus regionalen Spezialitäten, handwerklicher Herstellung und gelebtem Genuss aus und tragen wesentlich dazu bei, der Öffentlichkeit die kulinarischen Schätze und Traditionen Bayerns näherzubringen", so der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in seiner Festrede.
Bei dem Festakt in München hat der Minister neben Neustadt an der Aisch 45 bayerischen Städten, Gemeinden und Zusammenschlüssen offiziell den Titel "Genussort" verliehen. Eine unabhängige Jury mit Vertretern aus Gastronomie, Tourismus, Landwirtschaft, Kultur, Kirche, Verbraucherschutz und Medien hatte die Gewinner zuvor aus mehr als 150 Bewerbungen ausgewählt. Die Kreisstadt Neustadt an der Aisch konnte bei dem umfangreichen Bewerbungsverfahren mit zahlreichen kulinarischen Angeboten punkten.
Eingebettet zwischen den Naturparks Frankenhöhe und Steigerwald gelegen, bildet der Aischgrund den Schwerpunkt der Karpfenteichwirtschaft in Bayern und ist damit weit über dessen Grenzen hinaus bekannt. Mit einer über 1200-jährigen Tradition der Karpfenzucht - mittelalterliche Mönche züchteten den "Aischgründer" ursprünglich als Fastenspeise - prägen die über 5.000 bewirtschafteten Weiher in der Region die liebliche Kulturlandschaft, die dem Landstrich einen eigenen, unverwechselbaren Reiz verleihen. Die jährlich reiche Fischernte aus diesen Weihern wird bevorzugt in den heimischen Gasthöfen und Fischküchen in den Monaten serviert, welche den Buchstaben "r" im Namen tragen, also vom September bis April.
Da der Fisch "zweimal schwimmen muss", findet der Feinschmecker in Neustadt an der Aisch, an der Nahtstelle zwischen Bier- und Weinfranken, dazu eine erlesene Auswahl bester Frankenweine von der Bocksbeutelstraße und vom WEINPARADIES oder kann aus dem umfangreichen Angebot fränkischer Biervielfalt der Aischgründer Bierstraße wählen.
Der Aischgründer Karpfen spielt auch in der Museumslandschaft mit der Einrichtung des Aischgründer Karpfenmuseums eine zentrale Rolle und hat sich als beliebtes Ziel für interessierte Gäste aus dem gesamten deutschsprachigen Raum etabliert.
Ein ebenfalls bestens etablierter Anziehungspunkt für Genießer ist seit nunmehr 15 Jahren der samstägliche "original-regionale" Bauernmarkt in der Fußgängerzone am Marktplatz, der ein attraktives saisonales und regionales Warenangebot heimischen Erzeuger bietet. Ergänzt wird dieses hochwertige Angebot durch die sogenannten "ThemenMarktPlätze", die parallel zum Bauernmarkt speziellen saisonalen Produkten aus der Region gewidmet sind. Diese vielfältigen Angebote der Stadt, in enger Zusammenarbeit mit den heimischen Erzeugern, den weiterverarbeitenden Betrieben und der Gastronomie machen die Kreisstadt Neustadt an der Aisch zu einem im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten Genussort.
Auch die Aischgründer Bierstraße gehört zu den Gewinnern der ersten Runde. Landrat Helmut Weiß freute sich über diese große Anerkennung der Arbeit der hier zusammengeschlossenen Brauereien des Aischgrundes, die im jährlichen Bierfest und dem von Mai bis November eingesetzten "Aischgründer Bier-Express" besondere Glanzlichter setzen.



Stadt Neustadt an der Aisch
Marktplatz 5| 91413 Neustadt an der Aisch | Tel.: 09161 666-0| E-Mail: Kontakt
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung