Stadt Neustadt an der Aisch
Navigation überspringen


Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Bauen & Wohnen » Baugestaltungssatzung » Objekte 9 - 11  

Objekte 9 - 11


Über die Würzburger Straße
stadteinwärts vorbei am bedeutenden
Fachwerkhaus Nr. 21 (1554)
zum 1994 neu gestalteten und begrünten
Marktplatz (9)(Fußgängerzone).
Marktbrunnenmit Neptunfigur von Joh. Friedr.
Maucher (1735).Rathaus aus mittel-
alterlichem Kaufhaus hervorgegangen,
stattlicher Barockbau(1711-1715),
1947 ausgebrannt, Inneres 1949-1951
modern umgestaltet; Ehrenhalle mit
Tonnengewölbe und Stichkappen,
Uhrtürmchen mit einem um 12 Uhr
umlaufenden und meckernden Geißbock
(Wahrzeichen der Stadt: Ein Schneider in
der Haut eines Geißbockes soll die Stadt
vor den sie belagernden Bayern 1460
gerettet haben). Schönes Ensemble auf
Südostseite. Marktplatz Nr. 10 und
Wilhelmstr. 2 wiederholt Herberge für
das Geleit der Kaiserinsignien auf dem
Weg von Nürnberg nach Frankfurt.
Fachwerkbau der Sparkasse
(1938) als Prototyp fränkischer Sparkassen
entstanden.

Östlich des Rathauses Bamberger
Straße - links Blick in die Kirchgasse (10)
mit schönen Häusern - Nr. 7 Fachwerkbau
des 18. Jh. mit Fledermausgauben,
Nr. 15 ehemaliges fürstliches Gästehaus
mit Dacherkern, Nr. 28 dreigeschossiger
wuchtiger Quaderbau, 1840-1842 als
"Fronfeste" (Gefängnis im Florentiner
Renaissancestil entstanden, heute
Amtsgericht) (11).




Objects 9 - 11

this page in English Language
Rathaus
Stadt Neustadt an der Aisch
Marktplatz 5| 91413 Neustadt an der Aisch | Tel.: 09161 666-0| E-Mail: Kontakt
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung