Stadt Neustadt an der Aisch
Navigation überspringen


Bier-Radweg
der "Aischgründer Bierstraße"


Nirgends in Franken hat sich die Tradition des Bierbrauens durch kleine Privatbrauereinen so lange gehalten wie im Aischgrund. Nach der Schließung vom Brauhaus Neustadt führt die "Kohlenmühle" die lange und vielgestaltige Brautradition weiter, so gab es doch noch vor dem ersten Weltkrieg 20 Brauereien und eine Mälzerei in Neustadt an der Aisch. Das individuelle Bierbrauen stellt hier in "Frankens gemütlicher Ecke" ein Stück lebendiger Kultur und Geschichte dar, eine Besonderheit, die wir gerne mit Gästen teilen.

Burg Hohenecken oberhalb der Weinbergsgemeinde Ipsheim




Markierung:
"Aischtalradweg"

Länge:
55 km

Überblick und Streckenverlauf:
Von der Kurstadt Bad Windsheim ("Döblerbräu") Aischabwärts, vorbei an den Ipsheimer Weinbergen und Burg Hoheneck folgt die Strecke dem "Aischtalradweg" nach Neustadt a.d. Aisch (Brauerei und Biergarten "Kohlenmühle"), dann nach Gutenstetten ("Brauerei Windsheimer"), biegt dann nach Nordwesten ab, um über Münchsteinach ("Brauerei Loscher"), Neuebersbach und Reinhardshofen, den kleinen Brauort Pahres ("Privatbrauerei Hofmann") zu erreichen. Weiter den "Aischtalradweg" bis Uehlfeld, wo zwei kleine typisch fränkische Privatbrauerein ("Brauerei Zwanzger" und Brauerei Prechtel") einen krönenden Abschluss dieser landschaftlich sehr abwechslungsreichen leicht zu befahrenden Strecke bilden.

Die Route vermittelt einen guten Eindruck von der Vielfalt der fränkischen Biere im Aischgrund an der Grenze zwischen Bier- und Weinfranken.


Neustädter Kirchweih mit verschiedenen fränkischen Bieren
Neustädter Kirchweih mit verschiedenen fränkischen Bieren
Stadt Neustadt an der Aisch
Marktplatz 5| 91413 Neustadt an der Aisch | Tel.: 09161 666-0| E-Mail: Kontakt
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung