Zum Hauptinhalt springen


23 April 2024

19:00 Uhr

Film

Irre Nacht in Neustadt/Aisch


KinoNEA - Untere Waaggasse 1a, 91413 Neustadt an der Aisch

Der Sozialpsychiatrische Dienst der Diakonie veranstaltet einen Kinoabend zum Thema „Leben mit Schizophrenie“. Gezeigt wird der Film „Rose - eine unvergessliche Reise nach Paris“.

Über den Film Im 2023 erschienenen Film sorgt Inger (Sofie Gråbøl) im Herbst 1997 für eine unvergessliche Busreise nach Paris. Inger leidet unter Schizophrenie und wohnt im Heim. Sie reist mit ihrer Schwester und deren Mann auf einer geführten Tour mit dem Bus nach Paris, wo sie dreißig Jahre zuvor eine unvergessliche Zeit verbrachte. Unterwegs und vor Ort mischt sie mit ihrer schonungslosen Offenheit die Mitreisenden auf. Schnell gerät die Familie zwischen Unverständnis und Vorurteile. Doch in Paris angekommen wird klar, dass alle ihr Päckchen mit sich herumtragen.

Veranstaltungszeit / -ort:

Di, 23.04.2024, 19.00 Uhr, Neustadt/Aisch, Kino NEA

Nach der Vorführung stehen eine Mitarbeiterin des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Diakonie, ein Facharzt für Psychiatrie sowie eine Mitarbeiterin des Krisendienstes Mittelfranken für Fragen des Publikums zur Verfügung.

Die Filmvorführung ist Teil der Reihe „Irre Nächte in Mittelfranken“ mit der die Bezirkskliniken Mittelfranken, der Krisendienst Mittelfranken und die Sozialpsychiatrischen Dienste auf psychische Erkrankungen aufmerksam machen wollen.

Der Eintritt ist frei, Reservierungen sind nicht möglich.