Stadt Neustadt an der Aisch
Navigation überspringen


Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Tourismus & Freizeit » Museen im Alten Schloss - Aischgründer Karpfenmuseum, Markgrafenmuseum, Siebenerstube, KinderSpielWelten  

Museen im Alten Schloss - Aischgründer Karpfenmuseum, Markgrafenmuseum, Siebenerstube, KinderSpielWelten


Geschichte und Tradition werden im Aischgrund groß geschrieben. Die drei Museen im Alten Schloss in Neustadt a.d. Aisch bieten daher für Interessierte ein breites Spektrum an kulturellen Einblicken. Untergebracht sind sie im alten markgräflichen Schloss und seinen angrenzenden Gebäuden.

Öffnungszeiten: Mi, Fr, Sa, So 14 bis 17 Uhr

Für Gruppen Sonderführungen jederzeit nach Voranmeldung! Tel.: 09161/ 662 09 05

E-Mail: info@karpfenmuseum.de www.karpfenmuseum.de

Adresse: Untere Schlossgasse 8 in 91413 Neustadt a.d.Aisch, Anreise per PKW oder Bus zum Parkplatz "Zentrum" direkt vor dem Alten Schloss (am Samstag und Sonntag gebührenfrei!) oder vom VGN-Bahnhof Neustadt an der Aisch mit dem öffentlichen Nahverkehrsbus zum Marktplatz.



Film über das Karpfenmuseum

Aischgründer Karpfenmuseum
Seit dem 8. Jahrhundert werden in Franken Karpfen gezüchtet. Die Landschaft entlang der Aisch wird von einer einzigartigen Teichlandschaft geprägt. Hier wachsen in über 5000 Weihern die Aischgründer Spiegelkarpfen hochrückig und schuppenarm zur weithin bekannten fränkischen Delikatesse heran. Im Aischgründer Karpfenmuseum werden anhand zahlreicher Exponate sowie Multimedia Stationen neben historischen Aspekten, die Zucht und die Arbeit der Teichwirte im Jahreskreislauf vorgestellt. Von einem interaktiven Diorama wird die Tier und Pflanzenwelt rund um den Weiher lebendig. Wer eigentlich im trüben Weiher zuhause ist, kann man vor einem Aquarium erleben. Hier bewegen sich Karpfen, Edelkrebse, Teichmuscheln und andere Fische direkt vor dem Auge des Betrachters.

Markgrafenmuseum
Das Alte Schloss wurde im 15. Jahrhundert von Markgraf Albrecht Achilles als Nebenresidenz erbaut. Über sechs Jahrhunderte prägten die Markgrafen aus dem Adeslgeschlecht der Hohenzollern das Leben in Neustadt und Franken. Erfahren Sie in unserem Markgrafenmuseum wissenswertes über den steilen Aufstieg der Hohenzollern, die Entstehung der beiden Linien zu Brandenburg- Ansbach und zu Brandenburch-Kulmbach-Bayreuth und ihren Einfluss auf die Entwicklung von Neustadt a.d. Aisch.


Siebenerabteilung
Eine Besonderheit stellt die Siebenerabteilung des Markgrafenmuseums dar. Das Siebener- oder Feldgeschworenenamt ist eines der ältesten Ehrenämter, das heute noch ausgeübt wird. Seinen Ursprung hat es in fränkischen Dorfgerichten und etablierte sich durch die Förderung der Markgrafen als Institution in Franken. Bis heute beaufsichtigen die Siebener die Einhaltung von Grenzen und setzen Grenz- und Marksteine.


KinderSpielWelten
Im ersten Stock des Maschikelesturms befinden sich die Ausstellungsräume der Kinderspielwelten. In sechs Räumen präsentiert sich die Sammlung der liebevoll restaurierten Puppenstuben, -küchen und Kaufläden. Nicht nur bei den kleinen Besuchern sehr beliebt: Auf Knopfdruck macht sich die Modelleisenbahn auf die Schienen. Berge, Tunnel, Häuser, Tiere Menschen - mit viel Liebe zum Detail wurde eine Gebirgslandschaft geschaffen, in der es wie in einem dreidimensionalen Wimmelbild viel zu entdecken gibt.>
Anreise:

VGN-Fahrplanauskunft

[www.bahn.de Anreisebutton]

Karpfenmuseum

Karpfenmuseum

eine Hommage an das weltberühmte Symboltier des Aischgrunds, den hochrückigen, tellerförmigen Spiegelkarpfen,
...weiter





Karpfen abfischen Karpfen unter Wasser





nach oben  nach oben
Stadt Neustadt an der Aisch
Marktplatz 5| 91413 Neustadt an der Aisch | Tel.: 09161 666-0| E-Mail: Kontakt